In Wuppertal und der näheren Umgebung finden sich vielfältige Wanderzeichen. Bestimmt sind diese auch Ihnen schon aufgefallen. Sie finden sich manchmal sogar selbst in Innenstadtbereichen, wo man sie gar nicht erwarten würde.
Oftmals sind sie mit weißer oder schwarzer Farbe auf Bäumen oder Laternenpfählen gemalt, manche findet man auch in Form von Aufklebern auf glatten Flächen. Die meisten stammen vom Sauerländischen Gebirgsverein e.V. und werden von dessen Mitgliedern liebevoll gepflegt und ständig nachgezeichnet.

Rundwanderwege, zumeist von Wanderparkplätzen ausgehend:

 
 

Die Rundwanderwege sind zwischen 2 und 12 Kilometer lang und finden sich vielfach im grünen Teil des Stadtgebietes. Rundwanderwege mit gleicher Bezeichnung kreuzen sich nicht, so daß dieselbe Bezeichnung mehrfach in der Stadt vorkommt.

 

Weitere Rundwanderwege:

Rundwanderweg von Hammerstein über den Klosterbusch
Dieser Weg führt von der Schwebebahnstation Hammerstein bergauf zum Klosterbusch und über die Rutenbeck zurück.

R
4,4

Rundwanderweg durch den Barmer Wald und den Barmer Anlagen
Vom Toelleturm ausgehend führt dieser Rundwanderweg durch den Barmer Wald und den Barmer Anlagen wieder über das Murmelbachtal zurück zum Ausgangspunkt.

R
5,1

Rundwanderweg durch die unteren Barmer Anlagen
Von den Barmer Anlagen rund durch den Barmer Wald.

R
2,6

Rundwanderweg von Altenvorde nach Peddenöde
Vom Ennepetaler Rathaus das Hülsenbecker Tal hinauf und über Peddenöde und dem Grauwackefelsen zurück.

R
10,0

Seite 1 - 2 - 3 - 4 - 5 - 6 - 7 - 8 - 9 - 10 - 11 - 12